Der zweite Delta 3D Drucker

In diesem Beitrag möchte ich den bau meines zweiten, etwas größeren Delta Druckers beschreiben. Der Drucker basiert auf dem Kossel Design und wurde an unsere aktuellen Bedürfnisse angepasst.

Hintergrund

Bisher hatte ich lediglich einen umgebauten Alfawise U10 zur Verfügung. Dieser hatte seine Vorteile, wie zum Beispiel den mit 400x400x500mm relativ großen Bauraum. Aufgrund der Bauform war dieser jedoch recht unpräzise und erforderte im Laufe der Zeit einige Umbauten. Die offene Bauform des U10 machte es auch schwierig ABS damit zu drucken. Ein weiterer Nachteil in der Konstruktion des U10 war das hohe Gewicht des bewegten Druckbetts, welches keine hohen Geschwindigkeiten und Beschleunigungen zulässt.

Daher kam der Wunsch auf, einen „großen“ Delta drucker zu bauen.

Drucker Spezifikationen

  • Druckbett Druchmesser: 380mm, 350mm Druckbereich
  • Bauhöhe: 500mm in den Ecken, 560mm in der Mitte
  • Gesamthöhe: 1,2m
  • Filament: PLA,PETG, ABS, Flexibles
  • Interfaces:
    • USB-Support
    • WIFI, Web Oberfläche, Steuern mittels Smartphone, HTTP und FTP Datei Upload
    • Farb Touch Screen Bedienung
  • Single Extruder, Aufrüstbar für Dual Betrieb
  • Smart Effector Z-Probe

Design Überlegungen

Ein Drucker dieser Größe benötigt zumindest 2020 Aluminium Profile um ausreichend Stabilität zu bieten. Ich habe mich für 2040 Profile mit 1200mm Länge entschieden.

Bei der Wahl der Heizmatte habe ich mich für eine 800W Matte mit 350mm Durchmesser entschieden. Diese sollte in der Lage sein die 6mm Aluminium Platte innerhalb kürzester Zeit auf 110°C für den ABS Druck aufzuheizen. In dieser Leistungsklasse ist eine 230V Heizmatte defintiv einer 12V oder 24V Matte vorzuziehen. Da das Bett bei einem Delta Drucker nicht in Bewegung ist, besteht auch weniger Risiko die 230V Leitung zu beschädigen. Die 230V Heizmatte kann einfach mittels eines Zero-crossing SSR (Solid State Relay) gesteuert werden.

Da ich bisher sehr zufrieden mit dem DuetWifi Board war, viel mir die Entscheidung leicht. Die Firmware des Board bietet eine sehr gute Web Oberfläche und den wahrscheinlich besten Support für Delta Kinematik. Zu den Features zählen zum Beispiel: 3, 4, 6 oder 7 Faktor Auto Kalibrierung und saubere und glatte Delta Bewegungen dank des 32Bit Prozessors.

Bei meinem ersten Delta Drucker war die gesamte Elektronik im unteren Teil der Maschine (also unter dem Heizbett) verbaut. Damit war ich bisher aufgrund der schlechten Zugänglichkeit nicht zufrieden. Daher sollte dies nun geändert werden. Die gesamte Elektronik sowie die Antriebe der Achsen sollen außerhalb des Bauraums im Oberteil der Maschine verbaut werden.